Die BUGA 2021 Erfurt

In der Thüringischen Landeshauptstadt Erfurt hat bereits im Jahr 1865 die erste internationale Gartenschau stattgefunden. In diesem Jahr ist die Bundesgartenschau zu Gast und lädt dazu ein, die Blumenstadt und das facettenreiche Gärtnerhandwerk zu erkunden. Zwei ausgedehnte Ausstellungsflächen erstrecken sich rund um die barocke Stadtfestung am Petersberg und über den egapark, die schönste Gartenanlage Thüringens. Zahlreiche Attraktionen lassen das Gärtnerherz höherschlagen und verführen zusammen mit dem herrlichen Ambiente zum Erkunden, Entdecken, Entspannen und Genießen.

Noch bis zum 10. Oktober 2021 erwartet die Besucher der BUGA 2021 in Erfurt auf einer Gesamtfläche von 43 ha nicht nur ein buntes Blütenmeer, sondern auch über 50 Themen- und Schaugärten, 23 Blumenhallenschauen, Ausstellungen und ein vielfältiges Programm.

Mehr erfahren

Aktionen und Events

Nicht nur für Blumenfans und Bienenhelfer ist die Bundesgartenschau eine Anreise wert. Unzählige Themenwochen und Veranstaltungsreihen bieten kleinen wie großen Gästen eine Vielfalt an Erlebnis und Mitmach-Möglichkeiten.

Zu den Veranstaltungen

#beebetter als Medienpartner

Das Ziel der Initiative #beebetter ist es, möglichst viele Menschen zu informieren, zu sensibilisieren und zum Aktiv-Werden anzuregen. Gerade jetzt, wo sich immer mehr Menschen mit der Gestaltung des eigenen Balkons und Gartens beschäftigen, ist es wichtig auch an die kleinen, fleißigen Bestäuber zu denken und über deren Lebensbedingungen aufzuklären. Dafür bietet sich die BUGA mit ihren naturverbundenen Besuchern optimal an und daher ist #beebetter Medienpartner.

Biene, Blume & Co.

Vom 17. Bis zum 23. Mai 2021 hat #beebetter die grüne BUGA-Woche präsentiert. Mit der Themenwoche „Biene, Blume & Co.“ hat die Bundesgartenschau ihre Aufmerksamkeit anlässlich des Weltbienentags am 20. Mai den lebenswichtigen Insekten gewidmet. Die Imkerei im egapark hat eine lange Tradition und auf dem Petersberg gibt es einen Lehrbienenpfad mit Wildbienen zu entdecken. 

Große Staudenschau

Die Staudenschau erstreckt sich über rund 7.000 m² entlang der Großen Wasserachse. Seit 1961 werden auf dieser Fläche Staudenkombinationen gezeigt, die die Sortimente der Stauden sowie die Moden ihrer Verwendung widerspiegeln und sich stetig wandeln. Halt und Gliederung erhält die historische Fläche durch vier mit Hecken umsäumte Plätze.

Mit der Umgestaltung zur BUGA 2021 wurde im egapark eine zusammenhängende, optisch homo[1]gene Staudenfläche geschaffen, die sich von Ost nach West ausdehnt und das Rasenband des Großen Blumenbeetes weiterführt. Sie besteht aus üppigen Pflanzen, meist nordamerikanischer Herkunft. Präriepflanzen besitzen häufig tiefreichende Wurzeln und gelangen dadurch an tiefliegende Wasserreserven, was eine Anpassung darstellt, die angesichts des Klimawandels künftig an Bedeutung gewinnen wird und eine mögliche Antwort auf immer trockener werdende Sommer darstellt.

#beebetter präsentiert und nutzt die Staudenschau, um auf die Bedürfnisse von Wildbienen in Sachen Nahrungs- und Lebensraum hinzuweisen. Im Gegensatz zu den Honigbienen sind Wildbienen in der Auswahl ihrer Nahrungsquellen oftmals sehr stark auf eine Pflanzengattung spezialisiert. Durch den begrenzten Flugradius der Biene, kommt es immer häufiger vor, dass spezialisierte Wildbienenarten keine Nahrungspflanzen vorfinden. Man sollte daher immer darauf achten, heimisch-biologische, ungefüllte sowie artenreiche Blühpflanzen im Garten oder auf dem Balkon anzubieten.

Tickets gewinnen

Wir verlosen insgesamt 20 Tageskarten (10 x 2 Karten) für die BUGA Erfurt 2021. Füllen Sie bis zum 31. August 2021 das Teilnahmeformular und gewinnen Sie mit etwas Glück ein Ticket zur Bundesgartenschau. Die Gewinner werden per Zufall gezogen und anschließend benachrichtigt.

Einzelheiten zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen