Vor der herrlichen Kulisse des Nymphenburger Schlosses, bei schönem Wetter und guter Stimmung haben kleine sowie große Besucher am Sonntag, den 26. Mai, beim EAT Festival des Biotopia - Naturkunde Museums kinderleichte und farbenfrohe Nisthilfen gebastelt. Schon kurz nachdem sich Tür und Tor zum Orangeriehof vor dem Naturkundemuseum öffneten, haben sich die ersten fleißigen Bastler an unseren Tisch gesetzt, um aus leeren Konserven-Dosen und Bambusröhrchen Nisthilfen für Wildbienen zu bauen.

 

Nur wenig später waren alle Plätze im Mitmach-Zelt besetzt, sodass sich Kinder, Eltern sowie Großeltern dicht an dicht drängten oder sich ringsum ins Gras setzten. Aus über hundert leeren Konverendosen sind mit etwas Watte, Bambusröhrchen, reichlich buntem Klebeband und viel Fleißarbeit tolle Nisthilfen für Wildbienen wie die Rostrote Mauerbiene, die Gehörten Mauerbiene oder Blattschneiderbienen entstanden. Eine Nisthilfe war dabei bunter und schöner als die andere. 

Neben der Bastelarbeit fand ein reger Austausch unter den Besuchern statt. Das Interesse an Wildbienen und an Nisthilfen für die Nützlinge war groß, Fragen wurden gestellt und beantwortet und Tipps für bienenfreundliches Gärtnern flogen nur so hin und her. Neben kostenlosen Saatgut-Tütchen mit Blumensamen für Wildbienen-Futter und einem Flyer über die #beebetter-Initiative konnte man sich auch informative Broschüren, Magazine und Infoblätter von unseren Partnern und Unterstützern mitnehmen. 

Unser Tipp

Kinderleichte Nisthilfe

Wenn auch Sie die einfache Dosen-Nisthilfe für solitäre Wildbienen basteln möchten, benötigen Sie man nur wenige Materialien, ein paar Handgriffe und etwas Zeit. Hier geht's zur Anleitung.