Vom #beebetter-Award bis heute

Der Gewinn des #beebetter-Awards hat die Aufmerksamkeit für das Projekt "Blütenkorn" vergrößert. "Ebenso hat die Auszeichnung die Glaubwürdigkeit des Projekts gesteigert. Anfänglich war dies ein Problem, denn teilweise wurde die Effektivität der Maßnahmen für Bienen und die langfristig nachhaltige Landwirtschaft angezweifelt", sagt Markus Mönch von der Mönsheimer Mühle, die das Blütenkorn vermahlt.

Die Verwendung des Preisgeldes in Form eines Mediabudgets in Höhe von 100.000 € wurde durch die Corona-Krise leider verzögert. Doch inzwischen haben die Landwirte von "Blütenkorn" mit dem Burda-Verlag ein crossmediales Paket geschnürt, das unter anderem Beiträge in den Burda-Titeln Meine Familie & ich und Mein schönes Land sowie ein Advertorial auf der Homepage des Landheftes beinhaltet. Im Anschluss daran wird "Blütenkorn" auch auf den Food-Portalen DasKochrezept.de und einfachbacken.de präsent sein.

Zum Projekt

#beebetter-Gewinner der Kategorie "Unternehmen"

Das Kernelement von Blütenkorn ist die Förderung von Bienen und anderen Insekten. Die angelegten Blühstreifen im Getreidefeld stellen sowohl Nahrungs- als auch Lebensraum für Bienen und andere Insekten dar. Wildbienen werden besonders durch die Vernetzung verschiedener Lebensräume und Biotope über die Blühstreifen gefördert.

Ein Blühstreifen aus Sonnenblumen für Wildbienen

Zukunftpläne für Blütenkorn

"Unser Vorhaben für 2020 war es, die Produktpalette durch verschiedene Saaten zu erweitern, welche aktuell Großteils aus dem Ausland bezogen werden. Bei diesem Vorhaben würde nicht nur der Carbon Footprint der Produkte stark reduziert, sondern zusätzliche große Blühflächen geschaffen werden", sagt Markus Mönch. 

Von der Gesellschaft wünschen sich die Macher hinter dem Projekt "Blütenkorn", dass Lebensmittel bewusster konsumiert werden. Erst wenn jeder seine Aufmerksam gegenüber Qualität und Herkunft steigerte, würde es ein rücksichtsvolles Verhalten und ein nachhaltiges Ökosystem geben.

Tipp für Bewerber des #beebetter-Awards

Den Bewerbern für den #beebetter Award 2020 können wir empfehlen mit Kreativität und Freude an ihrem Projekt zu arbeiten, beides wird benötigt, damit so ein Projekt langfristig gelingt.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen