Seine ersten journalistischen Gehversuche startete Robert Schneider bei der Bild-Zeitung, wo er sich schnell hocharbeitete. Bereits mit 23 Jahren wurde er Ressortleiter und später stellvertretender Chefredakteur der Berliner Tageszeitung sowie der Bild am Sonntag. Seit 2016 ist er Chefredakteur beim FOCUS und beschäftigt sich mit einer enormen Bandbreite an gesellschaftlichen, kulturellen, politischen und finanziellen Themen. Auch er möchte ein Zeichen für mehr Umweltschutz, insbesondere für mehr Bienenschutz, setzen und unterstützt daher die Initiative #beebetter.

Dies ist nicht irgendeine Rettungsaktion. Mit dem Sterben der Wildbienen erreicht unsere fortwährende Umweltvergewaltigung einen Höhepunkt, dem ich nicht tatenlos zusehen kann. Nicht als Bürger, nicht als Medienmensch und schon gar nicht als Vater. Hier und jetzt ist der Moment, aktiv zu werden. Machen Sie mit und informieren Sie sich noch heute auf beebetter.de, was Sie tun können.