Auf kleinstem Raum: Den Balkon bepflanzen

Für den urbanen Minimalisten

Der Balkon kann zum wahren Raumwunder umgestaltet werden. Ein paar wenige Handgriffe und etwas Finesse und schon ergänzen Sie ihre Küche mit würzigen Kräutern und frischem Gemüse. Ein ertragreicher und zugleich robuster Minigarten braucht vor allem die richtige Pflege, Wasser, Nährstoffe sowie das richtige Maß an Licht und Sonne.

Wie sieht der perfekte Südbalkon aus?

Der Mediterrane Flair begrüßt Sie mit einer Fülle an Sonnenausbeute. Die Sonne auf dem Südbalkon bietet die idealen Voraussetzungen von Frühling bis Herbst. Hier kann alles gesät und geerntet werden, was sich wohl fühlt. Wichtig ist es, für viel Wasser und Schatten zu sorgen. Ausreichend große Kübel und Töpfe helfen dabei, die Feuchtigkeit in der Erde lange zu speichern.
Eine kleine Auswahl an geeignetem Gemüse, Obst und Kräutern sind:

  • Zucchini
  • Paprika
  • Tomaten
  • Gurken
  • Bohnen
  • Chili
  • Schnittlauch
  • Pfefferminz
  • Rosmarin
  • Erdbeeren

Wie sieht der perfekte Nordbalkon aus?

Pflanzen und Kräuter aus dem mediterranen Raum lieben es warm, wohlig und voller Sonne. Ein kühlerer Platz auf dem Nordbalkon ist nicht ihr Fall. Tomaten und Paprika hätten auf dem Nordbalkon wenig Chancen. Umso wichtiger für Ihre Ernte und Ihren Ertrag ist daher die richtige Wahl der Pflanzen und ihre Umgebung. Die Töpfe und Kübel sollten etwas höher stehen oder im besten Fall sogar am Geländer hängen. Der Einsatz einer Blumenampel ist hier von Vorteil. Somit erhalten die Pflanzen mehr Sonnenlicht und Wärme. Auf dem Nordbalkon verzeihen es Ihnen die Pflanzen auch mal, wenn Sie das Gießen vergessen haben.
Gut geeignete Pflanzen sind:  

  • Rucola
  • Spinat
  • Bärlauch
  • Mangold
  • Kohlrabi
  • Radieschen
  • Feldsalat

Der Schrebergarten im Kleingärtnerverein

Für den Selbstversorger

Viele Menschen träumen vom eigenen Haus mit Garten. Gerade in den Städten haben viele Menschen aber nur kleine oder überhaupt keine Gärten oder Balkone. Einen kleinen Urlaub in der Umgebung kann zum Beispiel der angemietete Schrebergarten im Kleingärtnerverein bieten. Austausch mit Gleichgesinnten, ein Vereinshaus, Grillabende mit anderen Gartenbesitzern und sonnenreiche Wochenenden machen auch für Städter das Gartenglück möglich. Somit erfreut sich der Schrebergarten auch bei jungen Familien wieder größter Beliebtheit.
Der Saisonstart im Frühling bietet die ideale Möglichkeit, je nach Geschmack und Platzangebot der Parzellen, sämtliches Obst und Gemüse zu pflanzen. Bis in den Spätherbst kann geerntet und sich an dem Ertrag erfreut werden.

Die größeren Anbauflächen bieten deutlich mehr Möglichkeiten. Entsprechend groß ist die Auswahl an Obst und Gemüse aus dem eigenen Anbau:

  • Kartoffeln
  • Zwiebeln
  • Möhren
  • Kopfsalat
  • Brokkoli
  • Zuckermais
  • Petersilie
  • Stachelbeeren

Der eigene XXL-Garten – auch im Winter

Für den Alleskönner

Ein großer Garten bietet uns alle Möglichkeiten. Es gibt keinerlei Platzprobleme, genug Abstände und ausreichend Licht – hier kann man sich austoben und das ganze Jahr über pflanzen, was einem schmeckt.

Neben der üblichen Saisonernte, bietet ein großer Garten jedoch auch die Möglichkeit Wintergemüse anzubauen.  Wer sich daran herantraut, spart sich in der kälteren Jahreszeit nicht nur den Gang zum Supermarkt. Er tut auch etwas Gutes für sich, seine Gesundheit und für die Umwelt.
Doch welches typische Wintergemüse ist gut geeignet?

Wurzelgemüse

  • Rote Bete
  • Pastinake
  • Steckrübe

Blattgemüse

  • Feldsalat
  • Endivie
  • Chicorée

Kohl

  • Grünkohl
  • Weißkohl
  • Rotkohl

Die Vitaminbombe im Winter: Grünkohl

Der Grünkohl ist das heimische Superfood. Kaum ein anderes Gemüse oder Obst enthält so viel Vitamine. 100 Gramm decken den Tagesbedarf eines Erwachsenen. Säen, im Winter ernten und sich gesund ernähren – was macht einen Gärtner glücklicher?

Rückenschonend gärtnern

Einfach raus in den Garten und sich beim Aussäen und Umgraben so richtig verausgaben. Und das ganz ohne Rücken- oder Knieschmerzen? Wir haben neue Helfer fürs Beet entwickelt, die das Einpflanzen und Aussäen besonders angenehm gestalten.

Einpflanzen mit gewissen Extras

Beim Einpflanzen umständlich in die Hocke gehen und dabei Rückenschmerzen erleiden war gestern. Mit dem neuen Xact Blumenzwiebel-Pflanzer mit Stiel können Blumenzwiebeln ganz einfach im Stehen eingesetzt werden. Für das Pflanzloch die Spitze des Stiels einfach in die Erde stechen und den Stiel leicht an sich heranziehen. Anschließend die Zwiebel oben in die Öffnung werfen, den Stiel aus der Erde ziehen und dabei die Verriegelung mit dem Fußpedal lösen. Schon ist die Zwiebel unter der Erde und die Frühjahrsbepflanzung gesichert. Auch der neue Ergo Blumenzwiebel-Pflanzer erleichtert die Pflanzarbeit und macht das Graben und Befüllen frischer Pflanzlöcher besonders effizient und rückenschonend. Kleinere Handtools, wie eine Saatgut-Pflanzenkelle, ein Blumenzwiebel-Pflanzer, ein Pflanzstock und ein Streuer erleichtern das Einpflanzen zusätzlich und sorgen für maximalen Komfort beim Gärtnern.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen