Maßnahmen für den Bienenschutz

Die Idee ist, mithilfe von Paten größere Flächen für Bienen und andere Insekten anzulegen. Vor allem soll Nahrung für Wildbienen im Zeitraum von Juli bis Oktober geschaffen werden, wenn auf den Feldern geerntet wird und immer weniger Blühpflanzen zur Verfügung stehen. Im ersten Jahr geschieht das auf einer Fläche von ca. 20 ha (200.000 m²). Mit unseren „Mobilen Blühkisten“ möchten Jan und Heike Schmedes zudem Menschen in der Stadt die Möglichkeit geben, die Blüten auch in ihre Umgebung zu holen.

Damit Bienen sich und ihre Nachwuchs ernähren können, brauchen sie auch dann Nahrung, wenn in der Natur und auf landwirtschaftlichen Flächen ab Ende Juni die Pflanzen weitestgehend abgeblüht sind. Die weitere Versorgung sichern die engagierten Landwirte mit ihren Blühflächen. Die Aussaat beinhaltet spezielle Pflanzen-Mischungen, die vom Frühsommer bis zum Einbruch des Winters bunt und vielfältig blühen. Die Wiesen beheimaten Arten, die besonders beliebt sind, wie Ringelblume, Malve, Phazelia, Leindotter und viele andere. Die Aussaat machen sie zu verschiedenen Zeitpunkten von April bis Juli, damit eine möglichst lange Blühzeit entsteht. Nach der Blüte bleiben die Pflanzen als Samenträger auf den Wiesen stehen, damit sich auch Vögel und andere Tiere daran erfreuen können.

Unterstützung

Um das Projekt langfristig am Leben halten zu können, brauchen die Schmedes Unterstützung. Dafür bieten sie Patenschaften an. Heike Schmedes: „Die Idee der Blütenfreunde ist, Menschen an der Hilfe für die Bienen mitwirken zu lassen, die sonst keine Gelegenheit dazu hätten.“ Mit einer Patenschaft für mindestens 200 m2 Fläche können sich Interessierte an dem Projekt beteiligen. Patenschaften dauern ein bis drei Jahre und kosten ab 100 Euro pro Jahr. Jede Patin und jeder Pate, bekommt ein Zertifikat mit dem Lageplan des Stücks Blühwiese. Außerdem bieten die Schmedes Blütenführungen an. Auch für Unternehmen gibt es Patenschaften: Ab einer Fläche von 1000 m2 für 500 Euro pro Jahr. Die „Profi-Patenschaften“ beinhalten neben Zertifikat und Lageplan zusätzliche Optionen für Werbung (Werbetafeln an den Feldern, Signets für die Webpräsenz der Unternehmen). Eine Patenschaft ist auch eine gute Geschenkidee für Familie, Freunde und Kunden. Weitere Informationen finden Sie unter bluetenfreund.de

Kontakt

Blütenfreunde

Seit mehreren Generationen und mit viel Freude bewirtschaften die Schmedes das Gut Bresahn. Sie lieben ihre Heimat und ihre Natur. Mit den blühenden Wiesen möchten sie auch den Bewohnern ihrer Gemeinde und Gästen Freude bereiten und die bunte Vielfalt der ursprünglichen Landschaften zeigen. Heike Schmedes: „Wir glauben, dass wir Menschen mit unserer Idee und den blühenden Wiesen begeistern können. Wir hoffen möglichst viele Paten zu gewinnen, damit unser Projekt langfristig bestehen kann.“

Kontakt:  

Heike und Jan Schmedes

E-Mail: [email protected]ütenfreun.de

Am Hofe

23883 Bresahn