Jetzt den Frühling pflanzen!

Bienenschutz lässt sich das ganze Jahr über verwirklichen. Mit der richtigen Pflanzenauswahl kann man Wildbienen bereits im Frühjahr eine bunte Palette an pollen- und nektarreiche Blüten bieten. Im Spätsommer und im Herbst können Sie Blumenzwiebeln in Beete, Töpfe oder Balkonkästen setzen und im kommenden Frühling erfreut der reich gedeckte Blütentisch nicht nur die Bienen, sondern auch den Gärtner. Denn die blühenden Zwiebelblumen sorgen für einzelne bunte Farbkleckse und für regelrechte Blühteppiche im Garten. 

Die gelben Blüten des Winterlings zählen zu den ersten Futterquellen für Wildbienen

Bienenfreundliche Auswahl

Die bienenfreundliche #beebetter-Blumenzwiebelkollektion von Kiepenkerl ist in Abstimmung mit unserer Bienenexpertin Antje Sommerkamp ausgewählt und zusammengestellt worden. 

#beebetter-Blumenzwiebeln im Handel

Ab dem 24. August ist die #beebetter-Kollektion von Kiepenkerl in ausgewählten Märkten erhältlich. Im Laden erkennt man die bienenfreundliche Kollektion an dem auffälligen Topper über den Regalen, an denen die Pakete mit Blumenzwiebeln hängen, sowie an den Postern an der Seite. An den Displays hängen kostenlose Infokarten zum Mitnehmen, mit Tipps, wie Bienen über die kalte Jahreszeit helfen kann. 

Hier finden Sie die Liste der Verkaufsstellen als PDF zum Download.

5 Tipps um Bienen im Herbst zu helfen

  1. Staudenbeete erst im Frühjahr zurückschneiden! Die Halme dienen vielen Insekten als Winterquartier, auch einige Wildbienenarten nutzen trocken Pflanzenstängel zur Überwinterung. 
  2. Nisthilfen nicht reinholen, sondern draußen stehen lassen! Der Wildbienen-Nachwuchs überwintert darin unbeschadet und schlüpft erst im nächsten Jahr.
  3. Jetzt schon für Nistplätze im Garten sorgen! Nisthilfen für Wildbienen kann man leicht selber bauen, zum Beispiel aus leeren Konserven.
  4. Für durchgehenden Blütenflor und ein spätes Blütenangebot sorgen! Fetthenne, Herbst-Aster oder Efeu beispielsweise bieten Bienen bis Saisonende Nahrung.
  5. Jetzt ist Pflanzzeit für Zwiebelblumen! Ihre Blüten gehören zu den ersten Pollen- und Nektarquellen für Bienen und Wildbienen.

Die Turkestanische Tulpe, auch als Turkestan-Tulpe bekannt, ist eine der am frühesten blühenden Tulpenarten

Unser Tipp

Ganzjähriger Nützlingsgarten

Wenn im Frühling und im Sommer allerorts Blumenwiesen blühen, gibt es für Insekten reichlich Nahrung, aber damit ist es bei Weitem nicht getan. Doch um Wildbienen und andere Nützlinge möglichst ganzjährig Nahrung und Lebensraum zu bieten, gilt es den Garten möglichst zu jeder Jahreszeit nützlingsfreundlich zu gestalten - und das ist gar nicht so schwer. Die Gartenprofis und Experten von Nebelung zeigen, was man im Garten für Nützlinge tun kann.