Die Stiftung im Überblick

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Wildtier Stiftung haben es sich zur Aufgabe gemacht, sich für den Schutz der heimischen Wildtiere stark zu machen. Man möchte auf Missstände aufmerksam machen, Ursachen aufdecken und Auswirkungen aufzeigen. Dabei sollen vor allem die Menschen in ihrem Handeln sensibilisiert werden. Trotz der schnelllebigen, digitalen Welt soll die Wichtigkeit und Schönheit der Natur wieder zurück ins Bewusstsein gelangen. Konkret möchte man gefährdete Tiere vor dem Aussterben schützen, bestehende Lebensräume erhalten und neue schaffen, potentielle Konflikte zwischen Tier und Mensch lösen sowie eine breite Masse, besonders Jugendliche, für Natur- und Wildtierthemen begeistern.

Maßnahmen für den Bienenschutz

Auch Wildbienenarten sind in ihrem Bestand gefährdet, weshalb sich die Deutsche Wildtier Stiftung auch für diese Nützlinge stark macht. 

Wildbienenprojekte in Hamburg, München und Berlin

Die Deutsche Wildtier Stiftung arbeitet bereits seit 2015 an diesem wichtigen Thema und ist in drei großen Metropolen Deutschlands mit drei großen Wildbienenprojekten vertreten: Hamburg, Berlin und München. In Berlin ist sie vom Berliner Senat beauftragt und in München kooperiert die Stifung mit dem Bayrischen Naturschutzfonds. In allen Regionen legen die lokalen Wildbienenexperten gemeinsam mit Partnern im großen Stil Blühwiesen mit ausgewähltem, regionalem Saatgut an und schaffen Niststrukturen. Darüber hinaus ist die Öffentlichkeitsarbeit für dieses Thema extrem wichtig. Damit klar wird, dass eine Fläche nicht „verunkrautet“, sondern zum Nützlingsparadies wird. Durch die Aufklärung sollen außerdem möglichst viele dazu angeregt werden, im eigenen Garten oder auf dem Balkon ebenfalls mitzumachen.

Mehr erfahren!

Steckbrief Wildbienen

Um über die faszinierende Vielfalt und die immense Bedeutung von Wildbienen zu informieren, hat die Deutsche Wildtier Stiftung einen sehr informativen, umfangreichen und optisch ansprechenden Steckbrief erstellt. Hier erfährt man alles Wissenswerte über die wichtigen Bestäuber.

Mehr erfahren!

Unterstützung

Die Stiftung kann man natürlich klassisch in Form von Spenden unterstützen, oder aber man engagiert sich persönlich für den Wildbienenschutz. Jeder, der einen wildbienenfreundlichen Garten besitzt, kann sich in der Wildbienenkarte eintragen und schauen, wo in Deutschland bereits bienenfreundlich gegärtnert wird. Zukünftige Bienenretter erhalten bei der Deutschen Wildtier Stiftung umfassende Informationen über die Nützlinge zum kostenlosen Download sowie Naturschutzprodukte direkt im eigenen Shop.

Filmtipp

Die Wiese - Ein Paradies nebenan

Am 4. April 2019 startet der Dokumentarfilm Die Wiese - Ein Paradies nebenan.

Die artenreiche Blühwiese ist das Paradies nebenan. Nirgendwo ist es so bunt, so vielfältig und so schön, wie auf einer blühenden Sommerwiese. Hunderte Arten von Vögeln, Heuschrecken, Zikaden und anderen Tieren leben zwischen den Gräsern und farbenprächtig blühenden Kräutern der Wiese. In nie gesehenen Bildern stellt die Dokumentation einige der schönsten, liebenswertesten und skurrilsten Bewohner unserer Wiese vor. Der neue Film von Jan Haft macht auf die Bedeutung des Lebensraumes Wiese aufmerksam und soll die Menschen zum Umdenken anregen.