Veröffentlicht am 11.02.2022 um 12:35 Uhr

Wildbienen sind die Verwandten der Honigbienen und gehören zu unseren wichtigsten Bestäubern. Kaum eine Insektenart ist beim Bestäuben der Blüten so effizient wie sie, ohne sie würden unter anderem unsere Ernten weitaus geringer ausfallen. Doch mehr als die Hälfte der rund 560 heimischen Wildbienen-Arten ist in ihrem Bestand gefährdet, da ihre Lebensräume schwinden.

Damit sich Wildbienen ansiedeln und vermehren können, benötigen in erster Linie Nahrungsquellen (Nektar- und Pollenlieferanten), Wasser und Nistmöglichkeiten (z.B. offene Bodenstellen und Nisthilfen). Im Garten oder auf dem Balkon können wir Lebensraum für Wildbienen erschaffen, und das ohne großen Aufwand. Machen Sie mit und werden Sie mit #beebetter zum Bienenhelfer!

Onlinekurs

Tier- und insektenfreundlicher Garten

Im Onlinekurs „Tier- und insektenfreundlicher Garten“ erfahren angehende Naturgärtner, wie man das eigene grüne Wohnzimmer in eine einladende Oase für Nützlinge verwandelt kann und worauf es dabei zu achten gilt. Die Gartenexperten von Europas größtem Gartenmagazin „Mein schöner Garten“ haben in Kooperation mit #beebetter einen Onlinekurs zusammengestellt, bei dem Praxisvideos, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und vieles mehr inklusive sind. 

Mit dem Rabattcode „beebetter10“ bekommen Bienenhelfer 10% Rabatt auf die Kosten für den Onlinekurs!

Als Affiliate-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen