Warum wir Bienen schützen

Ohne Bienen würden unsere Ernten um einiges geringer ausfallen, nicht nur bei Obst und Gemüse sondern auch bei Pflanzen wie Baumwolle. Bienen spielen in der Versorgungskette von Mensch und Tier eine Schlüsselrolle. In Sachen Biodiversität, also der Vielfalt der Arten kommt den Bienen, insbesondere den Wildbienen, eine zentrale Rolle zu. Sie sind ein elementarer Bestandteil eines funktionierenden Ökosystems, von ihnen hängt das Leben, wie wir es kennen, in vielerlei Hinsicht ab. Ohne Pollen und Nektar sammelnde Bienen fehlen uns wichtige Blütenbestäuber.

Durch den Einsatz von Pestiziden, Monokulturen und durch andere schädliche Einflüsse auf die Umwelt ist nicht nur die Honigbiene bedroht, bereits mehr als die Hälfte aller Wildbienen sind in ihrem Bestand gefährdet. Die Gefahr ist zwar erkannt und es gibt bereits verschiedene kleinere und größere Unternehmungen zum Schutz der Bienen. Was aber fehlt, ist eine Bündelung der Kräfte, eine starke Kampagne mit großer Reichweite und eine zentrale Kommunikationsplattform, um die Öffentliche Aufmerksamkeit konzertiert auf den Schutz der Wildbienen zu lenken.

Daher haben wir die Initiative #beebetter ins Leben gerufen.

Das steckt hinter #beebetter

Hubert Burda Media ist ein international agierendes Medienunternehmen mit einer Vielzahl von namhaften Publikationen mit großer Reichweite. Als solches kann es eine Menge bewegen und dafür sorgen, dass der Bienenschutz durch professionelle Vernetzung und Kommunikation die öffentliche Aufmerksamkeit bekommt, die er dringend benötigt.

#beebetter ist eine Plattform für Information und Engagement für alle, für Einzelpersonen, für Gruppen, Verbände, Vereine, für Landwirte, für kleine Firmen und große Unternehmen, für Kindergärten, Schulen, für Städte und Kommunen gleichermaßen – auch für Sie!

#beebetter würdigt zudem das Engagement zum Schutz der Bienen mit dem #beebetter-Award. Machen Sie mit, damit wir gemeinsam besser sein können, für eine bessere Umwelt für Bienen und eine bessere Umwelt für uns alle!

Wer steht hinter #beebetter?

Dazu startet jetzt BurdaHome gemeinsam mit vielen starken Partnern, wie dem Umweltschutzverband WWF sowie Unternehmen wie Neudorff und Lidl die bundesweite Initiative #beebetter. Überdies unterstützen viele Prominente die Kampagne, so auch Uschi GlasStephanie Stumph und Hans Sigl sowie die Chefredakteure von Focus und BunteRobert Schneider und Robert Pölzer.

Ein Großteil der nationalen Mediengruppe BurdaHome befasst sich mit den Themen Land, Natur, Garten, Essen und Genuss. Für Titel wie Mein schönes Land spielen Natürlichkeit und Nachhaltigkeit eine essentielle Rolle, Umwelt- und Tierschutz gehören daher zum Kern der Marken. Als Marktführer mit Europas größtem Gartenmagazin Mein schöner Gartensteht BurdaHome für redaktionelle Kompetenz und fundiertes Fachwissen und übernimmt so eine Vorbildfunktion. Auch was aus der Natur letztlich auf unseren Tellern landet, ist von hoher Relevanz. Renommierte Food-Magazine, wie Meine Familie & ichLust auf Genuss oder Slowly veggie legen besonderen Wert auf gesunde, regionale, saisonale, nachhaltig und fair produzierte Lebensmittel.

#beebetter

Mitmachen und gewinnen

Sie haben einen Garten voller natürlicher Schlupfwinkel und blühender Bienenpflanzen, vielleicht haben Sie dafür gesorgt, dass vor Ihrer Firma Nisthilfen und Insektenhotels aufgestellt wurden, oder Sie legen als Landwirt Wert auf einen Blühstreifen neben dem Acker? Egal ob Sie sich im privaten Bereich, an Ihrer Arbeitsstelle, in der Gemeinde oder im Verein für Bienen stark machen - zeigen Sie uns Ihr Engagement und inspirieren Sie andere dazu, ebenfalls Bienenretter zu werden. Und wer weiß, vielleicht erhalten Sie ja auch den beebetter-Award!