Veröffentlicht am 07.02.2022 um 11:36 Uhr

Infos zur Kategorie „Institutionen" (Unternehmen, Kommunen, Großgruppen)

Zielgruppe: Unternehmen aller Branchen - vom Handel bis zum Technologie-Unternehmen, vom traditionellen Familienbetrieb bis zum neuen Start-up. Außerdem Kommunen, Städte und Großgruppen wie überregionale Organisationen & Vereine.

Beispiele: Mitarbeiteraktionen, Pflanzaktionen, Produkte, Produktionsprozesse, Verkaufsaktionen zugunsten der Bienen, Events, wohltätiges Engagement und Kooperationen, Blühstreifen, Wissensvermittlung, Ansiedlung von Bienen, Bienenevents, Patenschaften, usw.

Prei: Ein zweckgebundenes Preisgeld in Höhe von € 10.000 und eine Einladung zur Verleihung der #beebetter-Awards Anfang November 2022.

Beispiele zur Anregung & Einordnung

Ihre Kommune, ihre Stadt oder ihr Dorf legt besonderen Wert auf die Umwelt und setzt sich für den Bienenschutz ein? Auf Ihre Initiative hin gibt es überall Blühstreifen, blühende Verkehrsinseln, bienenfreundliche Rabatten und Beete oder auch das ein oder andere Insektenhotel für die fleißigen Bestäuber?

Ihr Verein rückt regelmäßig aus, um bienenfreundliche Pflanzen einzusetzen oder auszusäen. Ihr Vereinsheim ziert ein Bienengarten oder eine Bienenwiese für die fliegenden Nützlinge?

Oder aber Sie motivieren Ihre Mitarbeiter in Sachen Bienenschutz etwas zu unternehmen, haben einen Bienengarten vor dem Firmengelände oder arbeiten an neuartigen Verfahren, die zum Wohl der Bienen beitragen. Sie engagieren sich in Ihrem Unternehmen mit verschiedenen Kampagnen und Aktionen und machen so auf das Bienensterben aufmerksam und tragen ihren Teil dazu bei, das Lebensumfeld dieser Nützlinge zu erhalten.

Dann sind Sie in der Kategorie „Institutionen“ genau richtig.

Unser Tipp

#beebetter-Gewinner der Kategorie „Institutionen“ 2021

Damit es in und um Hechingen-Weilheim auch künftig kräftig summt und brummt, packt die Dorfgemeinschaft an und verwandelt öffentliche Flächen in blühende Lebensräume für Wildbienen. Dafür das gemeinschaftliche Engagement erhält das Projekt „Weilheimer Artenvielfalt – ein Dorf denkt um“ den #beebetter-Award 2021 in der Kategorie "Institutionen".

Das können Sie gewinnen

Dem Gewinner der Kategorie „Öffentliche Einrichtungen und Großgruppen“ winkt ein zweckgebundenes Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Damit soll ein Wildbienen-Projekt unterstützt werden. Der Gewinner ist frei in der Entscheidung, für welches Projekt das Preisgeld gestiftet werden soll.

#beebetter-Award 2022
#beebetter-Award

Bewerbung & Teilnahme

Tun auch Sie etwas für (Wild-)Bienen, was andere zum Nachahmen anregen und zum Staunen bringen kann? Etwas, das so gut, innovativ oder wirkungsvoll ist, dass wir darüber berichten sollten? Dann bewerben Sie sich jetzt! Die Bewerbungsfrist für den #beebetter-Award 2022 beginnt am 1. März 2022 und endet am 10. Juli 2022. Nutzen Sie die Chance, machen Sie mit! Wir freuen uns darauf, neue spannende Bienenschutzprojekte kennenzulernen.

Als Affiliate-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen