Infos zur Kategorie „Private Initiativen“

Zielgruppe: besonders engagierte Einzelpersonen und (lokale) Kleingruppen.

Beispiele: Blühstreifen, Pflanzaktionen, Rückzugsräume, Wissensvermittlung, Ansiedlung von Bienen, Bienenevents, Patenschaften, sonstiges Engagement

Preisgeld: € 5000 (5 x 1000 €)

Beispiele zur Anregung & Einordnung

Unter die Kategorie „Private Initiativen“ fallen zum Beispiel Pflanzaktionen sowie das Anlegen von Blühstreifen und Rückzugsräumen. Ebenso Aktionen, durch die sich ein Mehrwert für die Bienen ergibt, etwa eine giftfreie Umgebung oder eine Vielfalt an Pflanzen (Vielfalt, heimische Arten, Wiese, Blumen, Sträucher, Bäume). Auch Strukturen die im Freien (Insektenhotel, Steinhaufen, Teich, Totholzhaufen) für die Bienen geschaffen wurden gehören dazu. Vielleicht haben Sie ja auch einen Bienengarten wie aus dem Lehr- oder Bilderbuch? Oder Sie organisieren die Pflege bienenfreundlicher Strukturen, oder aber Sie tragen zur Wissensvermittlung bei, indem Sie zum Beispiel Vorträge über bienenfreundliches Gärtner, das Anlegen von Insektenhotels oder auch über die Ursachen und Auswirkungen des Bienensterbens halten.

Unser Tipp
Schonende Mahd durch Tiere

Gewinner der Kategorie "Private Initiativen und Engagement" 2019

Schonende Mahd durch Tiere

Für das Projekt "Blumiger Landkreis Osnabrück" arbeiten insgesamt 1200 ehrenamtliche Helfer mit dem Ziel, bis 2020 einen 35 Kilometer langen Blühwiesenkorridor von Melle bis Hagen anzupflanzen.

Das können Sie gewinnen

Den Top 5 Gewinnern der Kategorie "Private Initiativen" winkt ein zweckgebundenes Preisgeld in Höhe von je 1.000 Euro. Damit soll ein Wildbienen-Projekt unterstützt werden. Die Gewinner sind frei in der Entscheidung, für welches Projekt das Preisgeld gestiftet werden soll.

Der Sieger der Kategorie wird zudem zur Preisverleihung am 3. November 2020 nach Berlin eingeladen.

Tipp

Sonderpreis für Engagement auf kleinstem Raum

Selbst auf kleinstem Raum kann man ein blühendes und summendes Paradies für Wildbienen erschaffen. Wenn Sie ein besonders bienenfreundlicher Balkon- oder Topfgärtner mit einem grünen Daumen sind und einem Händchen für die Bedürfnisse der wertvollen Nützlinge haben, können Sie den Sonderpreis des #beebetter-Awards gewinnen.

Teilnahme

Die Bewerbungsphase für den #beebetter-Award ist seit dem 12. Juli 2020 abgeschlossen. Auch im zweiten Jahr der #beebetter-Initiative haben sich wieder viele engagierte Bienenhelfer beworben und uns ihre beeindruckenden Bienenschutz-Projekte vorgestellt. Wir sagen an dieser Stelle 'Vielen Dank!', sind gespannt auf die Auswahl der #beebetter-Jury und drücken allen Teilnehmern die Daumen.

Weitere Infos

Der #beebetter-Award

Ein Ziel des #beebetter-Awards ist es, möglichst viele Aktivitäten zum Schutz der Bienen aufzuzeigen, die es in Deutschland gibt - von der kleinen blühenden Balkonbepflanzung bis hin zum umfangreichen Engagement großer Unternehmen. Der Fokus liegt hierbei klar auf Projekten für Wildbienen. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen auf einen Blick.