Das bienenfreundliche Dorf Grambow

In der kleinen Gemeinde Grambow bei Schwerin hat ein Ausschuss, bestehend aus Gemeindevertretern, dem ortsansässigen Imkerverein und einem Förderverein, das Konzept „Grambow – ein bienenfreundliches Dorf“ ins Leben gerufen. Dabei sollen die Bürger an das Thema Bienen und Insekten herangeführt und gezielt informiert werden, damit sich Grambow langfristig und nachhaltig zu einer bienenfreundlichen Gemeinde entwickelt. Entstanden ist das Konzept im Rahmen des Wettbewerbs „Bienenfreundliche Gemeinde“ des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern.

Die Gemeinde hat nun die Mähzyklen reduziert, um eine bienenfreundliche Bewirtschaftung zu ermöglichen und will eine Pflanzaktion initiieren, die eine bienenfreundliche Gestaltung im Frühjahr möglich macht. Außerdem ruft der Ausschuss zum Wettbewerb „bienenfreundlicher Garten“ auf, bei dem die drei besten Gärtner beim Dorffest mit Preisen ausgezeichnet werden."