Schon die ägyptische Königin Kleopatra setzte auf die wohltuende Wirkung des Honigs. Ihre Milch-Honig-Bäder sind geradezu legendär. Auch die heutige Kosmetikindustrie weiß um die Stärken des Naturprodukts. Ob Shampoo, Bodylotion, Augencreme oder Lippenpflege - in unzähligen Kosmetikartikeln findet man Produkte mit Honigzusätzen. Man sagt Honig eine antibakterielle und beruhigende Wirkung nach, der als natürlicher Feuchtigkeitsspender zudem die Haut schützt und ihre Elastizität fördert. Ein wichtiger Punkt gerade bei Anti-Aging-Produkten

Durch die Vielzahl an Vitaminen, Mineralien, Aminosäuren und Spurenelementen wie Zink, wird Honig außerdem bei der Wundversorgung eingesetzt. Wer zu Hautirritationen wie Pickeln, Entzündungen oder auch Neurodermitis neigt, kann durch Honigprodukte Linderung erfahren.

Immer häufiger greifen Menschen auf möglichst natürliche, schonende und selbstgemachte Pflegemittel zurück. Wie wäre es zum Beispiel mit einer pflegenden Gesichtsmaske? Drei einfache Rezepte, die jeder selbst zu Hause nachmachen kann:

1. Honigmaske gegen Fältchen

Das braucht man:

  • 1 Teelöffel Bienenhonig
  • 50g Gerstenmehl
  • 1 Eiweiß

Zuerst das Eiweiß zu festem Eischnee schlagen. Anschließend nach und nach Gerstenmehl und Honig unterrühren.

Anwendung:

Das Gesicht gründlich reinigen, die Masse großzügig auftragen und etwa 20 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit viel Wasser abwaschen - fertig!

2. Honigmaske gegen unreine Haut

Das braucht man:

  • 1/2Teelöffel Honig (z.B. Manuka-Honig)
  • 2 Teelöffel gekochter Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • 1 Schuss Milch

Kürbis?! Ja, Hokkaido besitzt eine Menge an nützlichen Inhaltsstoffen, die antioxidativ wirken und so Unreinheiten schneller abklingen lassen. Eine perfekte Ergänzung zum Honig!

Anwendung:

Man mixt alle Zutaten zu einer glatten Masse, trägt diese auf die Haut auf und spült sie nach etwa 15 Minuten Einwirkzeit wieder ab.

3. Honigmaske gegen Rötungen

Das braucht man:

  • 2 Esslöffel reinen Aloe Vera Saft
  • 1 Teelöffel Trockenhefe
  • 1-2 Teelöffel Honig

Anwendung:

Die Mischung aus Aloe Vera und Honig wirkt beruhigend auf die Haut. Fügt man dem Gemisch nun noch Trockenhefe hinzu, helfen die Hefezellen den Säureschutzmantel der Haut zu stabilisieren.
Einwirkzeit: ca. 15 Minuten. Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen.

Unser Tipp

Naturkosmetik selbstgemacht

Honig macht schön, das wusste schon Kleopatra. Hier geht es zu vier weiteren einfachen Rezepten mit Honig, über die sich Haut und Haar freuen werden.