Reichhaltige Bodylotion bei sehr trockener Haut

Das braucht man:

  • 1/2 Becher Joghurt
  • 1/2 Becher Mandelöl
  • 2 Esslöffel Honig (flüssig)

Alle Zutaten gut miteinander vermischen und sanft auf trockene Hautstellen auftragen. Tipp: das Gemisch abends einmassieren und einwirken lassen! So hat die Haut genug Zeit, die Inhaltsstoffe aufzunehmen. Überreste werden einfach am Morgen in der Dusche abgespült.

Haarkur für sprödes und glanzloses Haar

Das braucht man:

  • 50g Arganöl
  • 30g Honig (flüssig)
  • Etwas Apfelessig

Arganöl, Honig und Apfelessig in ein Gefäß geben, vermengen und auf Kopfhaut sowie das gesamte Haar auftragen. Die Haare zu einem Dutt zusammenbinden und mit einer Kopfhaube bedecken. Alternativ kann man auch eine Frischhaltefolie verwenden und noch ein Handtuch drumherum wickeln. Durch die zusätzliche Wärme werden die pflegenden Stoffe noch besser aufgenommen. Hierbei gilt: Zeit nehmen! Mindestens eine Stunde sollte die Haarkur einwirken, bevor sie wieder ausgespült wird.

Wohltuendes Honigbad

Das braucht man:

  • 1 Liter Vollmilch (hoher Fettanteil gewünscht)
  • 1/2 Tasse Honig (flüssig oder kristallisiert)

Während das Badewasser einläuft, die Milch in einem Topf kurz erwärmen und den Honig darin auflösen. Das Milch-Honig-Gemisch in das fertige Badewasser hinzugeben und bis zu 20 Minuten genießen.

Milch mit hohem Fettanteil wirkt pflegend, straffend und beruhigend. Tipp: Wer einen noch intensiveren Pflegeeffekt wünscht, kann auch einen Becher reine Buttermilch verwenden. Sie spendet extra viel Feuchtigkeit. Der Honig versprüht einen angenehm süßlichen Duft und wirkt antibakteriell. Es spricht aber nichts dagegen, weitere natürlich-ätherische Öle hinzuzugeben, um einen intensiveren Duft zu erzeugen. 

Honig-Salz-Peeling

Das braucht man:

  • 1/3 Honig (flüssig oder kristallisiert)
  • 2/3 Meersalz

Grundsätzlich ist das Verhältnis von Honig zu Salz 1:2. Man solle also doppelt so viel Salz wie Honig miteinander vermengen. Die Honigmasse in einem kleinen Topf oder im Wasserbad erwärmen und das Meersalz untermischen. Den Brei nun in leichten, kreisenden Bewegungen in die Haut einmassieren. Tipp: das Peeling in der Badewanne anwenden. Beim Abspülen verwandelt sich das Badewasser in ein pflegendes Ganzkörperbad. Toll!