Über Pink Lady Äpfel

Pink Lady Äpfel zeichnen sich durch eine einzigartige Farbe und ein besonders knackiges und saftiges Fruchtfleisch aus. Die Äpfel blühen als erstes (Ende März), sind aber die letzten, die geerntet werden. Im Herbst sorgen die starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht für die unverwechselbare Färbung. Durch die lange Reifezeit entsteht außerdem ein ausgewogenes Verhältnis von Säure und Süße und eine besondere Vielfalt an Aromen, von würzigen Noten wie Sternanis und Pfeffer bis hin zu blumigen Nuancen von Lavendel. Dank ihrer besonderen Eigenschaften eignen sich die Pink Lady Äpfel als kleiner Snack für Zwischendurch oder auch zum Kochen und Backen. 

PinkLady®-Äpfel

Das Engagement von Pink Lady Europe für mehr Artenvielfalt

Alle Mitglieder des Verbands Pink Lady Europe (Erzeuger, Sortier-und Packstationen, Distributoren, …) haben sich freiwillig zu einer Nachhaltigkeits-Charta verpflichtet, um Pink Lady zu einer nachhaltigen Qualitätsmarke zu machen. Diese Charta berücksichtigt die drei Felder der nachhaltigen Entwicklung: Umwelt, Wirtschaft und Soziales. Die Basis bilden 14 Selbstverpflichtungen, die beispielsweise den Erhalt natürlicher Ressourcen, die Reduzierung von Einwegplastik, den Kampf gegen Lebensmittelverschwendung oder die Förderung einer immer nachhaltigeren Erzeugung zum Ziel haben. 

Weitere Infos

Nachhaltigkeits-Charta

Die Association Pink Lady® Europe strebt eine nachhaltige Erzeugung an, die den Erwartungen der Stakeholder, Partner und Verbraucher entspricht und aus 14 Selbst-Verpflichtungen besteht.

Bienenkästen im blühenden Obstgarten

Eine besondere Rolle spielt die Entwicklung ökologischer Maßnahmen im Obstbau zum Erhalt der Artenvielfalt. Sie ist entscheidend in der Bekämpfung von Schädlingen. Die Apfelbauern fördern die Artenvielfalt beispielsweise durch Hecken am Rand der Obstgärten, die Insekten als Rückzugsort dienen und Nützlingen Nahrung bieten. Hinzu kommen Nistkästen für Meisen, die bis zu 500 Schädlinge pro Tag fressen können. Auch die Begrünung zwischen den Apfelbaumreihen hilft, das biologische Leben des Bodens zu verbessern. Die Vermehrung von Schädlingen kann durch biologische Schädlingsbekämpfung verhindert werden: Pheromonfallen in den Obstgärten helfen dabei, die Fortpflanzung des größten Apfelschädlings, dem Apfelwickler, zu stören.

BeePink - Blühende Apfelbäume mit Blühstreifen

Bee Pink: Pink Lady Apfelbauern arbeiten Seite an Seite mit Imkern

Bienen sind für die Bestäubung der Obstgärten unerlässlich. Sie ziehen von einem Baum zum anderen, um die Blüten zu befruchten, aus denen Pink Lady Äpfel werden. Ohne Bienen und andere Bestäuber gibt es keine Äpfel. So liegt den Pink Lady Apfelbauern der Insektenschutz besonders am Herzen. Während der Blütezeit im Frühjahr stellen die Apfelbauern mithilfe von Imkern Bienenstöcke in die Obstgärten auf, um eine natürliche Bestäubung zu ermöglichen. Gemeinsam entscheiden sie über die optimalen Bedingungen für die Arbeit der Bienen. Die Ausrichtung der Bienenstöcke beispielsweise spielt eine wichtige Rolle. Sie müssen vor dem Wind geschützt aufgestellt und gegen Sonnenaufgang ausgerichtet sein, damit die Bienen bereits bei den ersten Sonnenstrahlen aktiv werden und zum Bestäuben der Blüten ausschwärmen. Die Apfelblüte verwandelt sich so zu leckeren Früchten.

Biene an Apfelblüte

Gemeinsam mit Agrarexperten und Imkern hat der Verband Pink Lady Europe ein umfassendes Bienenschutzprogramm entwickelt: das Bee Pink Programm. Es hat das Ziel, bewährte Obstbaupraktiken für den Schutz von Honig- und Wildbienen in den Obstgärten  bekannt zu machen, und richtet sich mit Informationstagen, einem technischen Handbuch, Richtlinien und Praxistipps an alle Pink Lady Apfelbauern.

Alle Maßnahmen des Programms sind auf der Website von Pink Lady zusammengefasst: www.apfel-pinklady.com/de/bee-pink/

BeePink-Programm - Imker und Apfelbauer

​​​​​​​Pink Lady Europe ist Teil der #beebetter Kampagne

Pink Lady Europe engagiert sich gemeinsam mit #beebetter für den Schutz von Wildbienen und holt die Idee von Bee Pink nach Deutschland. Denn jeder von uns kann etwas tun, um den Bienen zu helfen. Ein Insektenhotel im Garten oder eine Wassertränke und die richtigen Blühpflanzen auf dem Balkon machen einen Unterschied.

Unser Tipp

Mitmachen

Pink Lady Europe unterstützt Verbraucher dabei, ihr Zuhause in ein wahres Bienenparadies zu verwandeln. Machen Sie mit und werden Sie mit Pink Lady aktiv zum Schutz der Bienen!

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen