Weil man (Wild-)Bienenschutz auf unterschiedlichste Weise angehen kann, viele Bienenhelfer unerwartete sowie außergewöhnliche Einfälle haben und Initiativen selbst im kleinen Rahmen großes bewirken können, gibt es beim #beebetter-Award 2021 neben den vier Hauptkategorien auch einen Sonderpreis für einfallsreiche Bienenhelfer. Den Sonderpreis kann zum Beispiel gewinnen, wer selbst den kleinsten Balkon in ein summendes Paradies für Nützlinge verwandelt, Bienen-Futterautomaten aufstellt, oder seine Produkte in bienenfreundlichem Saatgut-Papier verpackt. Auch Bienenfreunde, die beispielsweise einen fundierten Leitfaden für den Bau von Nisthilfen verfasse, oder eine App zur Bestimmung von Wildbienenarten entwickeln, oder sich auf eine Art für Wildbienen stark machen, auf die wir von selbst niemals gekommen wären, haben gut Chancen auf den #beebetter-Sonderpreis

Beispiele: Blühender Balkongarten mitten in der Stadt, Entwicklung einer App, Umbau von Kaugummiautomaten in Saatgutautomaten uvm.

Preis: Veröffentlichung in der Zeitschrift Mein schöner Garten plus € 1000 zweckgebundenes Preisgeld und eine Einladung zur Verleihung der #beebetter-Awards Anfang November 2021.

Unser Tipp

Sonderpreis für Engagement auf kleinstem Raum

Dass man selbst mit wenig Platz viel bewirken kann, beweist Daniela Berg auf ihrem 8 Quadratmeter großen Balkon mitten in Berlin. Für dieses besondere Engagement mit grünem Daumen hat Daniela Berg 2020 den #beebetter-Sonderpreis erhalten.

#beebetter-Award

Bewerbung & Teilnahme

Tun auch Sie etwas für (Wild-)Bienen, was andere zum Nachahmen anregen und zum Staunen bringen kann? Etwas, das so gut, innovativ oder wirkungsvoll ist, dass wir darüber berichten sollten? Dann bewerben Sie sich jetzt! Die Bewerbungsfrist für den #beebetter-Award 2021 beginnt am 1. März 2021 und endet am 11. Juli 2021. Nutzen Sie die Chance, machen Sie mit! Wir freuen uns darauf, neue spannende Bienenschutzprojekte kennenzulernen.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen