Über den Verein

Was mit einer selbst gemachten Bienenbehausung und der „Aktion Balkonbienen“ begann, wurde schnell zu einem Vorhaben, das auf breites Interesse und große Begeisterung stieß. Der Verein Stadtbienen wurde gegründet und das Projekt mit einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne vorangetrieben. Seither bauen die fleißigen „Stadtbienen“ ihre Angebote und Produkte stetig aus. Der Stadtbienen e.V. setzt sich für einen achtsamen Umgang mit Bienen ein und stellt die Bedürfnisse der Tiere an erste Stelle, sodass bei der Haltung von Honigbienen deren Wohlergehen klar vor dem Honigertrag steht.

Mit verschiedenen Angeboten, wie Imkerkursen und Unternehmensprojekten, gibt das Berliner Stadtbienen-Team seine Begeisterung für Bienen weiter und vermittelt überdies einen achtsamen Umgang mit Tieren und Natur. Neben Überzeugung, Hingabe und Kompetenz zählen auch Diversität, Respekt sowie Verantwortung zu den Werten und Zielen des Vereins.

Hintergrund

In Zeiten von Varroamilben sowie Monokulturen und Pestiziden auf vielen landwirtschaftlich genutzten Flächen ist das Bienensterben ein schwerwiegenderes Thema denn je. Die Stadt ist inzwischen ein wichtiger Rückzugsort für Bienen, da sie in Kleingärten, Parks, urbanen Gärten und Balkonkästen einen vielfältigen Pflanzenreichtum finden. 

Eine neue Bewegung von Imkern stellt Bienen und Natur durch die ökologische Bienenhaltung in den Vordergrund, während der massige Honigertrag nebensächlich wird. Durch einfache Haltungskonzepte können auch Einsteiger Bienen ein Zuhause geben und somit aktiv gegen das Bienensterben vorgehen. Sie tragen damit zum Erhalt der Biodiversität bei, können zudem mitten in der Stadt ein einzigartiges Schauspiel beobachten und eigenen Honig ernten. 

Maßnahmen für den Bienenschutz

Mit dem Ansatz, dass Städte durch ein vielfältiges Nahrungsangebot ohne Pestizidbelastung ein guter Lebensraum für Insekten sein können, wollen die Vereinsmitglieder Habitate für Wild- und Honigbienen im urbanen Raum erschaffen. Zum einen findet man auf der Stadtbienen-Homepage kompaktes Bienen- und Imkerwissen, zum anderen Kurse sowie eigens entwickelte Bienenboxen zum Kauf.

Kurse

Das Kursangebot umfasst Orientierungsseminare sowie Imkerkurse und kann in verschiedenen Städten in Deutschland, Österreich oder der Schweiz genutzt werden. Die Seminare ermöglichen den Einstieg in die Welt der Bienen und vermittelt verschiedene Möglichkeiten der Bienenhaltung sowie des Bienenschutzes. Bei den Imkerkursen über die Zeitspanne eines ganzen Bienenjahres können die Teilnehmer die ökologische Bienenhaltung erlernen.

Mehr erfahren

Bienen im Unternehmen

Zusätzlich zu den Kursen bietet der Verein individuell angepasste Bienenschutz-Projekte für Ihr Corporate Social Responsibility Programme für Unternehmen. Dabei werden Firmen, die Honigbienen an ihren Standorten ansiedeln möchten. Das Team besorgt das Aufstellen der Bienenbehausung, ein regionales Bienenvolk und kümmert sich um dessen Betreuung. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, interessierten Mitarbeiter Imkerkursen anzubieten, wodurch diese bereits im zweiten Bienenjahr die Betreuung übernehmen können.  

Mehr erfahren

BienenBoxen

BienenBox für Honigbienen

Mit der BienenBox können auch unerfahrene Imker, mit wenig Zeitaufwand und ohne große Vorkenntnisse, Bienen ein Zuhause geben. Durch den flexiblen Aufbau kann sie im Garten, auf dem Dach oder sogar am Balkon angebracht werden. Die Bienen leben darin artgerecht, da sie ihre Waben ohne Hilfsmittel bauen können und auf ihrem eigenen Honig überwintern. Mit Hilfe einer Beutreuungsanleitung und einem Aufwand von 20 Stunden im Jahr lassen sich jährlich etwa 15 kg Honig für die Selbstversorgung ernten. 

Mehr erfahren

WildbienenBox

Sie ist so konstruiert, dass Wildbienen ihre Brut in Gängen mit unterschiedlichen Lochgrößen ablegen können. Mithilfe des Brutkinos kann man “live” zuschauen, wie sich der Nachwuchs der wilden Bienen entwickelt. Schon gewusst? Wildbienen benötigen keine kontinuierliche Betreuung von und können nicht stechen. Gegenüber der BienenBox, die einen intensiveren Einstieg bedeutet, kann die WildbienenBox ohne Vorkenntnisse bzw. Kursbesuche benutzt werden. Wenn man die Box noch vor Mitte März an einen sonnigen und überdachten Ort aufhängt, kann man sich schon bald über wilde Mitbewohnerinnen freuen.

Mehr erfahren

Unterstützung

Ob man nun eine Bienenbox aufstellt und den Tieren ein Zuhause bietet, das Kursangebot wahrnimmt und sich von der Begeisterung für die fleißigen Insekten anstecken lässt, oder ob man dafür sorgt, dass es auch auf dem Firmengelände ordentlich summt und brummt – jeder kann etwas zum Wohlergehen und zum Schutz von Bienen in der Stadt tun. Doch nicht nur die Tiere freuen sich über Hilfe, auch das Stadtbienen-Team ist dankbar für Unterstützung in Form von Spenden, damit der Verein die Arbeit fortführen und sein Angebot ausbauen kann.