Über Valensina

1966 ist das Geburtsjahr der beliebten Saftmarke Valensina. Markengründer Rolf H. Dittmeyer erweckt seine Vision vom besten Orangensaft zum Leben und bis heute ist die einzigartige Superfrucht Orange das Herz der Marke. Der Markenname Valensina leitet sich aus der Kombination von Valencia Orange (eine Blondorangensorte) und Apfelsine ab und wurde von Dittmeyers Ehefrau Hannelore erfunden. Saftliebhaber in Deutschland finden ein großes Angebot an Valensina Säften im Saftregal sowie erntefrische Direktsäfte im Kühlregal. Neben den Säften mit 100 Prozent Fruchtgehalt bietet Valensina auch Frühstücks-Nektare mit Blütenhonig sowie mit Valensina VIVA und Valensina KIDS junge, zeitgemäße Saftprodukte aus Frucht und Wasser für einen natürlichen Saftgenuss mit weniger Zucker an.

Pur wie Valensina

Niemand weiß besser als die Natur, was Orangen brauchen, um ihre ganze Perfektion zu entfalten. Davor hat Valensina höchsten Respekt und folgt deswegen dem Rhythmus der Natur: viel Zeit und viel Sonne. Die Orangen für Valensina werden mit Sorgfalt und im perfekten Moment von Hand gepflückt und direkt gepresst. So bleibt die ganze Lebenskraft extra lange sonnengereifter Orangen bewahrt. Das Ergebnis ist ein purer, einzigartiger Valensina Geschmack, wie ihn nur die Natur hervorbringen kann.

Alle Säfte von Valensina sind frei von Konservierungsstoffen, Stabilisatoren, Zuckerzusätzen, Geschmacksverstärkern und allen E-Nummern. Sie sind ausnahmslos vegan zertifiziert und mit dem V-Label, Kategorie Vegan des VEBU gekennzeichnet. Die Valensina Frühstücks-Nektare mit Blütenhonig tragen das V-Label, Kategorie Vegetarisch.

Das Engagement von Valensina für mehr Artenvielfalt

Als Hersteller von puren, natürlichen Fruchtsäften mit 100 Prozent Frucht und Geschmack gehört der größte Respekt vor Mensch und Natur zu der grundlegenden Haltung von Valensina.

Verpackungen werden nachhaltiger

Valensina engagiert sich für die Vermeidung unnötiger Plastikanteile bei allen Produktverpackungen. Die Valensina Direktsäfte aus dem Kühlregal (Valensina Erntefrisch Gepresst) werden ab Mai 2019 im ersten Schritt auf eine PET-Verpackung mit einem Recycling-Anteil von 50 Prozent umgestellt. Die aktuelle Neueinführung Valensina VIVA kommt in FSC-zertifizierten Kartonverpackungen auf den Markt. An weiteren Verpackungsoptimierungen wird mit Nachdruck gearbeitet.

Ohne Bienen keine Früchte und ohne Früchte kein Saft

Auch die meisten Früchte brauchen Bienen, um zu wachsen. Aus diesem Grund gibt es an allen Orangenplantagen Bienenstöcke, deren wichtigste Aufgabe die Bestäubung der Blüten ist. So entstehen leckerer Orangenblütenhonig und sonnenreife Orangen, die von Valensina zu einem puren und natürlichen Orangensaft gepresst werden können. Deshalb unterstützt Valensina die Initiative „Deutschland summt!” seit 2014 und trägt in dieser langfristigen Partnerschaft aktiv zu einer Verbesserung der Lebensräume für Wild- und Honigbienen in Deutschland bei. Von Beginn an liegt der Schwerpunkt des Engagements von Valensina auf der Verbreitung von Bienenkoffern für Kindergärten und Grundschulen und es ist dem Familienunternehmen ein besonderes Anliegen, die Bienenkoffer auch in die Burda-Initiative #beebetter summen zu lassen.

Ressourcen schonen

Ein ressourcensparendes Energie-Management stellt sicher, dass die Energieeffizienz erhöht und die Energienutzung optimiert werden. Die drei Produktions-Standorte in Mönchengladbach, Vechta sowie Erding und die Valensina Zentrale in Mönchengladbach sind nach ISO 50001 zertifiziert. Diese Zertifizierung hat zum Inhalt, kontinuierlich die energiebezogenen Leistungen zu verbessern. Am Standort Mönchengladbach betreibt Valensina ergänzend eine Biogasanlage, mit der die Heizanlage zu 100 % und die Produktion zu 40 % mit Energie versorgt wird. Am Standort Vechta verfügt Valensina über 3 eigene Brunnen. Nach moderner Wasseraufbereitung wird das Wasser zur Herstellung der Säfte genutzt. Dank des eigenen Klärwerks kann zudem das Abwasser aufbereitet und der Natur über einen Bachzulauf zurückgeführt werden.

Valensina ist Teil der #beebetter-Kampagne

Ohne Bienen keine Früchte – ohne Früchte kein Saft. Deshalb engagiert sich Valensina im Rahmen der #beebetter-Kampagne gemeinsam mit den Partnern Deutschland summt! und Breitsamer für den wichtigen Bereich der Umweltbildung. Denn was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Die Partner stellen #beebetter 30 Bienenkoffer mit 52 Lehr- und Spieleinheiten zur Verfügung, mit denen die Kinder auf informative, spielerische und kreative Art und Weise vieles über die Biologie der Bienen, ihre Lebensweisen und ihre wichtige Bestäubungsleistung für den Menschen und seine Nahrung lernen. Mit #beebetter kann eine große Zahl an Eltern, Kindern, Lehrern und Bildungsverantwortlichen erreicht und für Umweltbildung und Bienenschutz sensibilisiert werden. Denn eigentlich gehört ein Bienenkoffer in jeden Kindergarten und Grundschule. Mit einem Klick erfahren Sie mehr zu den Bienenkoffern von Deutschland summt!

Unser Tipp

Bienenkoffer für alle!

Spenden und Kindergärten oder Grundschulen zu einem tollen Bienenkoffer von „Deutschland summt!“ verhelfen! Die Initiative verschenkt Bienenkoffer durch Spenden an ausgewählte, finanzschwache Kitas und Grundschulen. Je mehr Spenden gesammelt werden, desto mehr Einrichtungen dürfen sich über einen Bienenkoffer freuen.
Spenden können Sie über die renommierte Spendenplattform betterplace.org.