Das ganze Interview mit Robert Schneider lesen Sie in Kürze hier.