Der Award

Bienen helfen und gewinnen

Wir von #beebetter setzen uns für den Schutz der Bienen, insbesondere der bedrohten Wildbienen ein. Machen Sie mit - let's #beebetter together!

Ziele des #beebetter-Awards

#beebetter steht für eine burdaweite Initiative, die einen relevanten Beitrag gegen das Bienensterben leistet.

Wir von Burda nehmen im Rahmen von #beebetter die Rolle des zentralen Kommunikators ein und geben den Bienen eine Stimme. Der Fokus liegt hierbei auf guten Impulsen, die wir weitergeben möchten.

Es gibt bereits zahlreiche Aktionen und Projekte  für Bienen von Unternehmen, von öffentlichen Einrichtungen sowie in der Landwirtschaft und im Bereich Jugend & Bildung, aber auch viele beeindruckende private Initiativen. Wir möchten all diese deutschlandweit bekannter machen und im besten Fall andere dazu anregen, sich ebenfalls zu engagieren.

Warum sollten Sie sich beim #beebetter-Award bewerben?

Mit Ihrer Bewerbung haben Sie die Chance, Ihre Aktion und sich selbst zu promoten, dabei etwas Gutes zu tun und vielleicht sogar für Ihr Engagement belohnt zu werden. Mit dem #beebetter-Award möchten wir die besten Bienenprojekte durch Preisgelder, Bekanntmachung und Öffentlichkeitsarbeit fördern, damit sie wachsen können.

Sie tun etwas für die (Wild-)Bienen, das andere zum Nachahmen anregen und zum Staunen bringen kann? Etwas, das so gut, innovativ oder nachhaltig ist, dass wir darüber berichten sollten? Dann bewerben Sie sich jetzt beim #beebetter-Award!

Ein Ziel des #beebetter-Awards ist es, alle Aktivitäten für den Schutz der Bienen, die es in Deutschland gibt, aufzuzeigen. Vom kleinsten Balkonkasten mit Wildblumenbuffet bis hin zum nachhaltigen Engagement großer Unternehmen. Der Fokus liegt hierbei klar auf Projekten für Wildbienen. Bewerbungen von Intitiativen für Honigbienen können ebenfalls eingereicht werden, haben aber lediglich die Chance auf einen Sonderpreis und natürlich auf Kommunikationsfläche in unseren Medien.

Wir geben den Bienen eine Stimme. Wir helfen, indem wir zur Nachahmung anregen und die besten Projekte auszeichnen. Wir wollen belohnen und noch mehr Menschen für die Bienen begeistern. Werden auch Sie aktiv und  werden auch Sie zum Bienenfreund, machen Sie mit, motivieren Sie oder lassen Sie sich motivieren! 

Hinweis: Projekte und Initiativen, die sich bereits im ersten #beebetter-Jahr beworben, aber nicht gewonnen haben, können, sollen und dürfen sich natürlich auch für den #beebetter-Award 2020 bewerben. 

Der #beebetter-Award wird in 4 Kategorien vergeben.

Welches Projekt gehört in welche Kategorie?

Institutionen (Unternehmen, Kommunen, Großgruppen)

Zielgruppe: Unternehmen aller Branchen - vom Handel bis zum Technologie-Unternehmen, vom traditionellen Familienbetrieb bis zum neuen Start-up. Beispiele: Mitarbeiteraktionen, Pflanzaktionen, Produkte, Produktionsprozesse, Verkaufsaktionen zugunsten der Bienen, Events, wohltätiges Engagement und Kooperationen.

Außerdem Kommunen, Städte und Großgruppen wie überregionale Organisationen & Vereine. Beispiele: Blühstreifen, Pflanzaktionen, Rückzugsräume, Wissensvermittlung, Ansiedlung von Bienen, Bienenevents, Patenschaften, sonstiges

Preisgeld: € 10.000

Mehr erfahren

Landwirtschaft

Zielgruppe: Landwirtschaftliche Betriebe. Beispiele: Blühstreifen, Pflanzaktionen, Rückzugsräume, Wissensvermittlung, Ansiedlung von Bienen, sonstiges Engagement

Preisgeld: € 10.000

Mehr erfahren

Jugend & Bildung

Zielgruppe: Aktionen von Kindern (bis 18 Jahre), Kindergärten, Schulen, Pfadfinder, Kinder- und Jugendgruppen usw. Beispiele: Blühstreifen, Pflanzaktionen, Rückzugsräume, Wissensvermittlung, Ansiedlung von Bienen, Bienenevents, Patenschaften, sonstiges Engagement

Preisgeld: € 5000 (5 x 1000 €)

Mehr erfahren

Private Initiativen

Zielgruppe: besonders engagierte Einzelpersonen und (lokale) Kleingruppen. Beispiele: Blühstreifen, Pflanzaktionen, Rückzugsräume, Wissensvermittlung, Ansiedlung von Bienen, Bienenevents, Patenschaften, sonstiges Engagement

Preisgeld: € 5000 (5 x 1000 €)

Mehr erfahren

Sonderpreis für Engagement auf kleinstem Raum

Weil Bienenschutz auch im kleinen Rahmen machbar und sinnvoll ist, gibt es beim #beebetter-Award 2020 zum ersten Mal einen Sonderpreis für Menschen, die sich mit ihrem "Engagement auf kleinstem Raum" verdient machen. Den Sonderpreis können all diejenigen gewinnen, die selbst kleinste Flächen wie Balkon oder Terrasse in ein summendes Bienenparadies verwandeln.

Beispiele: Blühender Balkongarten, üppiger Topfgarten auf der Terrasse, Dachgarten, bunter Vorgarten im Reihenhaus - und das mit wild-bienenfreundlichen Pflanzen.

Preis: Veröffentlichung in der Zeitschrift Mein schöner Garten und 1000 € zweckgebundenes Preisgeld.

Mehr erfahren

Wie erfolgt die Teilnahme am #beebetter-Award und wie kann man Projekte einreichen?

Die Einreichung der Bewerbung erfolgt vom 2. März bis zum 12. Juli 2020 in zwei Schritten:

  • Zuerst beantworten Sie als Bewerber unseren Fragebogen zum Projekt und laden aussagekräftige Fotos oder Videos hoch. 
  • Anschließend erhält jeder Bewerber eine Projektnummer, unter Angabe derer man per Email jederzeit weitere aktuelle Fotos senden kann.

Einsendeschluss und Bewerbungsschluss ist der 12. Juli 2020.

Die nominierten Top-Projekte können ab Juli 2020 aufgefordert werden, nochmals aktualisierte Unterlagen einzureichen. Über die Siegerprojekte wird jeweils ein Film gedreht, in dem das Bienenprojekt sowie die Initiatoren und die beteiligten Akteure vorgestellt werden. Genaueres erfahren die Gewinner, sobald die Auswahl der #beebetter-Jury feststeht.

Wie erfolgt die Auswahl der Sieger?

Die Bewertung der Projekte erfolgt in mehreren Schritten:

Zunächst wird aus allen Einsendungen ein Ranking pro Kategorie erstellt. Die Bewertung erfolgt dabei anhand eines vorgegebenen Bewertungsschemas. Nominiert für die nächste Entscheidungsphase sind die Top-Projekte mit der jeweils höchsten Punktzahl.

Anschließend wählt die Jury aus den Nominierten die Preisträger des #beebetter-Awards in den einzelnen Kategorien aus. Die Entscheidung über den Sieger oder die Siegerin in einer Kategorie kann mehrheitlich oder einstimmig erfolgen. Dazu macht sich jedes Jurymitglied ein eigenständiges Bild über die Top-Projekte und bewertet diese.

Im Rahmen der Preisverleihung am 2. November 2020 in Baden-Baden erhalten die Kategoriesieger schließlich den #beebetter-Award.

Der Presse und den Burda-Redaktionen werden Informationen und Bildmaterial zu den Nominierten und Siegern für die Berichterstattung bereitgestellt.

Wer gehört zur Jury?

Die #beebetter-Jury ist ein Expertengremium, das sich aus Vertretern der Bereiche (Wild-)Bienenkunde, Landwirtschaft, Wissenschaft, Garten- und Landschaftsgestaltung zusammensetzt. Hinzu kommen Vertreter unserer Partner und Sponsoren sowie Chefredakteure aus dem Verlagshaus Hubert Burda Media.

Die Gewinner des #beebetter-Award 2019

Für diese fünf Bienen-Initiativen haben sich die Mitglieder unserer #beebetter-Jury im vergangenen Jahr entschieden.