Über das Start-up

Die beiden frisch gebackenen Bierbrauer Michael Busse und Michael Hartweck lernten im Jahre 2015 zufällige den Braumeister Sascha Nicolai kennen. Gemeinsam starteten sie das Projekt "craftbee", das sich der Herstellung von Honigbierspezialitäten widmet. Aus der glücklichen Verbindung des Handwerks eines hochbegabten Braumeisters und gutem Honig sind zahlreiche internationale Auszeichnungen erwachsen, unter anderem der "World Beer Award".
Im Jahr 2017 braute das Start-up für den Künstler Emeka Ogbah das Bier "sufferhead Original". Die Geschmacksexplosion des Bier überzeugte und es bekam einen Platz in der Weltkunstausstellung documenta in Kassel.
Heute bilden Ehefrau Marie Heppner und Michael Busse den harten Kern des "craftbee" Teams.

Marie Heppner bei ihren Bienen in der eigenen Stadtimkerei

Hintergrund

Im Jahr 2011 startete Marie Heppner mit einer kleinen Stadtimkerei in Kassel. Was als kleines Hobbyprojekt zur Selbstversorgung begonnen hatte, wurde durch Geschick und guten Zuspruch seitens begeisterter Honigfreunde bald zu einer größeren Leidenschaft. Marie Heppner hing schließlich ihren Job an den Nagel und ließ sich zur Tierwirtin mit Fachrichtung Imkerei ausbilden. Ihr Wissen gibt sie seither an Schul- und Kindergartenklassen weiter und hat sich dadurch als gefragte Referentin etabliert, wenn es um die Themen Bienen und Bienenschutz geht.
Aus ihrer Stadtimkerei gewinnt Marie Heppner den Honig für das Bier und ist somit zu eine der wichtigsten Lieferanten der Brauerei, die sie gemeinsam mit ihrem Mann führt.

Maßnahmen für den Bienenschutz

Der aktive Beitrag zum Bienen- und Umweltschutz ist stets Teil der Agenda von "craftbee". Ein durchgängig handwerklicher Brauansatz, naturbelassene Zutaten, so weit möglich, von regionalen Erzeugern, konsequenter Einsatz von Mehrwegflaschen sowie die Unterstützung des Netzwerks Blühende Landschaft sowie anderer regionaler Initiativen sind wichtige Bestandteile des Unternehmens. Das "Medium" Honigbier hat sich dabei als optimaler Türöffner erwiesen, um auch Menschen für das Thema Bienenschutz zu sensibilisieren, die sich vorher wenig bis gar nicht mit dieser Thematik beschäftigt haben. Es lockt, schmeckt, macht neugierig und im besten Falle auch gute Laune. 

Unser Tipp

Lassen Sie sich ein Honigbier schmecken!

Mittlerweile hat „craftbee“ sieben verschiedene Honigbiersorten, welche größtenteils mit Honig der eigenen Imkerei produziert werden. Darunter das Bier No1- Amber Honey: Das Honigbier ist sehr kräftig und vollmundig in seinem Geschmack. Dabei erinnert es geschmacklich an Malzbier mit einer feinen Karamellnote. Auch das Bier No2 – Golden Honey ist empfehlenswert: Das Pendant zum aromatischen Bier. Es zeichnet sich aus durch seinen zarten frühlingshaften Geschmack. 

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen