Veröffentlicht am 29.01.2020 um 18:59 Uhr

Über die ersten bunten Blüten der Zwiebelblumen freuen wir Menschen uns nach der Tristesse des Winters ganz besonders. Doch noch größer ist die Freude bei den Frühstartern unter den Wildbienen wie Hummeln, Mauerbienen und Sandbienen, die teilweise bereits ab Februar unterwegs sind. Denn die Frühblüher zählen zu den wichtigen Wildbienen-Pflanzen und sind für diese erste wichtige Futterquellen.

Blaustern (Scilla bifolia)

  • blüht im März
  • wird 10 cm hoch
  • braucht Sonne/lichten Schatten

Botanischer Krokus (Crocus)

  • blüht von Februar bis März
  • wird 5–10 cm hoch
  • braucht Sonne/lichten Schatten
Botanischer Krokus (Crocus)

Märzenbecher (Leucojum vernum)

  • blüht von Februar bis April
  • wird 10–30 cm hoch
  • braucht Halbschatten/Schatten
Märzenbecher (Leucojum vernum)

Botanische Narzisse (Narzissus)

  • blüht von April bis  Mai
  • wird 30–50 cm hoch
  • braucht Sonne
Botanische Narzisse (Narzissus)

Wild-Tulpe (Tulipa)

  • blüht April bis Mai
  • wird 20–30 cm hoch
  • braucht Sonne
Wild-Tulpe (Tulipa)

Zierlauch (Allium)

  • blüht von Mai bis Juni
  • wird 40–60 cm hoch
  • braucht Sonne
Zierlauch (Allium)
Unser Tipp

#beebetter-Pflanzenkollektion von Kiepenkerl

Das ist Bienenschutz ganz nach unserem Geschmack: Hübsche Topfblumenzwiebeln für den Frühling auf der Fensterbank, Blumenzwiebeln zum Selbersetzen und aromatische Küchenkräuter, die mit Blüten für Bienen und Blätter für die Küche für doppelten Genuss sorgen. Die bienenfreundlichen Pflanzenkollektionen von #beebetter und Kiepenkerl sind wichtige Futterquellen für Wildbienen und andere Insekten, aber auch herrliche Augenweiden für uns.

Als Affiliate-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen